Die Männer des Ersten Weltkrieges – Teil 1.483: König Ludwig III. von Bayern

Heute stelle ich das Sterbebild und das Leben keines Soldaten, sondern eines Königs vor, der im heutigen Deutschland regierte:

König König Ludwig III. von Bayern wurde am 07.01.1845 in München geboren. Er war der letzte König von Bayern.

Im Ersten Weltkrieg sah er sich und sein Land, Bayern, im Falle eines Sieges als Gewinner. Sein Ziel und seine Forderung war schon zu Kriegsbeginn, dass Bayern im Falle eines Sieges eine territoriale Erweiterung. Konkret hatte er Augen auf das Elsas, das Rheinland und Belgien geworfen, um ein Groß Bayern zu realisieren. Er selbst war kein großer Krieger, nachdem er im Krieg von 1866 gegen Preußen verwundet worden war. Das hinderte ihn nicht, treu an der Seite Kaiser Wilhelm II. in den Ersten Weltkrieg einzutreten und seine Untertanen zu Hunderttausenden und Millionen in den Krieg und das Töten zu schicken.

Am 13.11.1918 entband er die bayerischen Beamten und Soldaten ihres Eides, womit er faktisch als König von Bayern abdankte. Er zog sich auf das Schloss Anif in Österreich zurück.

Am 18.10.1921 verstarb er im Alter von 76 Jahren auf seinem Schloss Nádasdy in Ungarn während einer Reise.

Ludwig III. wurde in der im Frauendom in München beigesetzt. Gemäß der Tradition seiner Familie wurde sein Herz dem Leichnam entnommen und getrennt in der Gnadenkapelle Altötting beigesetzt.

 

Sterbebild von König Ludwig III. von Bayern
Rückseite des Sterbebildes von König Ludwig III. von Bayern
Münze zu Ehren von König Ludwig III. von Bayern
Rückseite des Münze zu Ehren von König Ludwig III. von Bayern

715. Todestag von Adolf von Nassau

Heute jährt sich der Todestag von König Adolf von Nassau. Er war ein berühmter und großartiger Herrscher des Heiligen römischen Reichs deutscher Nation. Er liegt heute Begraben im SpeyererDom.

Genauere Informationen gibt es bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_von_Nassau