Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.271: Franz Müller

Der Bergmann Franz Müller wurde am 08.05.1917 in Saarwellingen geboren. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der 4. Batterie de Artillerie-Regiments 229 als Sanitätsfeldwebel. Am 09.06.1942 fiel er im Alter von 25 Jahren bei Uschakowo an der Ostfront, Mittelabschnitt durch Kopf- und Halsschuss.

Man begrub Franz Müller auf einem Friedhof bei Uschakowo / Jelnja in Russland.

Sterbebild von Franz Müller
Rückseite des Sterbebildes von Franz Müller

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.270: Willi Pallier

Der Postgehilfe Willi Pallier wurde am 18.09.1914 in Saarwellingen im Saarland geboren. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der 2. Kompanie des Infanterie-Regiments 270 als Obergefreiter. Er wurde mit dem Eisernen Kreuz 2. Klasse und mit dem Infanterie-Sturmabzeichen ausgezeichnet. Am 13.12.1942 fiel er im Alter von 28 Jahren 1 km südlich Chovoroschtschino in Russland durch einen Halsschuss.

Man begrub Willi Palier auf einem Friedhof bei Dunajewo in Russland.

Sterbebild von Willi Pallier
Rückseite des Sterbebildes von Willi Pallier

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.269: Siegfried Schneider

Der Hüttenarbeiter Siegfried Schneider wurde am 05.01.1919 in Saarwellingen im Saarland geboren.  Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er in der 1. Kompanie der Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 246 als Gefreiter. Am 26.11.1942 fiel er im Alter von 24 Jahren bei Baturino in Russland durch Granatvolltreffer beim Bau einer Fernsprechleitung.

Man begrub Siegfried Schneider auf dem Soldatenfriedhof Rshew (Rußland) in Block 1, Reihe 13, Grab 737 – 746.

Sterbebild von Siegfried Schneider
Rückseite des Sterbebildes von Siegfried Schneider

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.268: Nikolaus Augustin

Der Bergmann Nikolaus Augustin wurde am 07.08.1907 in Saarwellingen geboren. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der 7. Kompanie des Grenadier-Regiments 868 als Panzergrenadier. Am 26.08.1943 fiel er im Alter von 35 Jahren bei Dudkowra (od. Dudkorka), 60 Km südostwärts Charkow im damaligen Russland und in der heutigen Ukraine.

Man begrub Nikolaus Augustin auf einem Friedhof bei Charkow in der heutigen Ukraine.

Sterbebild von Nikolaus Augustin
Rückseite des Sterbebildes von Nikolaus Augustin

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.267: Hans Domma

Der Schlosser Hans Domma wurde am 25.12.1919 in Saarwellingen geboren. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er als Obergefreiter in der 1. Kompanie des MG-Bataillons 13. Er nahm am Krieg gegen Norwegen teil. Am 25.01.1942 fiel er im Alter von 32 Jahren 1 km nördl. Kiestinki, Karelien, in Rußland. Zuvor war bereits sein Bruder Aloys gefallen.

Man begrub Hans Domma auf einem Friedhof bei Schjana/Karelien

Sterbebild von Hans Domma
Rückseite des Sterbebildes von Hans Domma

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.266: Ernst Reinhard

Der Maurer Ernst Reinhard wurde am 13.09.1919 in Saarwellingen geboren. Im Zweiten Weltkrieg diente er im Stab III u. 9.-12. Kompanie des Luftwaffen-Jäger-Regiments 19 als Obergefreiter. Am 26.02.1943 fiel er im Alter von 23 Jahren an der Ostfront bei Lamocha a.d. Woronka ostwestlich von Mal-Koporki, in Koporje, südlich St. Petersburg (Russland), durch Kopfschuss.

Man begrub Ernst Reinhard auf einem Friedhof bei Lamoche/Lomacha – Rußland bei Koporje (Rußland).

Sterbebild von Ernst Reinhard
Rückseite des Sterbebildes von Ernst Reinhard

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.265: Alfred Paulus

Der Bäcker Alfred Paulus wurde am 18.03.1918 in Saarwellingen geboren. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er als Gefreiter in der 3. Kompanie des Infanterie-Regiment 321. Er erhielt das Eiserne Kreuz 2. Klasse. Am 11.10.1941 fiel er im Alter von 23 Jahren in Andriany, bei Wjasma, Russland

Man begrub Alfred Paulus vermutlich auf dem Soldatenfriedhof Duchowschtschina unter den Unbekannten.

Sterbebild von Alfred Paulus
Rückseite des Sterbebildes von Alfred Paulus

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.264: Alfons Müller

Alfons Müller wurde am 16.06.1908 in Saarwellingen geboren. Von Berguf war er Hüttenarbeiter. Im Zweiten Weltkrieg diente er als Gefreiter in einem Grenadier-Regiment. Am 11.10.1941 fiel er im Alter von 33 Jahren bei Wiasma in Russland (Volksbund: bei Andriany).

Alfons Müller wurde auf einem Soldatenfriedfhof Mischenki in Russland begraben.

Sterbebild von Alfons Müller
Rückseite des Sterbebildes von Alfons Müller

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.263: Josef Martin

Der Obergefreite Josef Martin wurde am 31.03.1915 in Saarwellingen geboren. Er war Bergmann von Beruf. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der 3. Kompanie des MG-Bataillons 13. Er nahm an den Feldzügen im Westen und gegen Norwegen teil. Am 24.11.1941 fiel er im Alter von 26 Jahren bei Kiestinki durch einen Granatsplitter-Steckschuss in die Lunge.  Kiestinki / Russland,

Josef Martin wurde auf dem Soldatenfriedhof Salla (Finnland) als unbekannter Soldat beigesetzt.

Sterbebild von Josef Martin
Rückseite des Sterbebildes von Josef Martin

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.261: Aloysius Mathieu

Der Landwirt Aloysius Mathieu wurde am 07.10.1915 in Saarwellingen im Saarland geboren. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der 7. Kompanie des Jäger-Regiments 75 als Unteroffizier und Oberjäger. Er nahm am Krieg gegen Polen und im Balkan teil. Am 25.04.1942 fiel er im Alter von 26 Jahren bei Jaswy am Ilmensee, Russland durch einen Granatsplitter, der ihm im Rücken traf.

Man begrub Aloysius Mathieu bei Nowo Swinuchowo in Russland.

Sterbebild von Aloysius Mathieu
Rückseite des Sterbebildes von Aloysius Mathieu