Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.303: Josef Leifhelm

Josef Leifhelm wurde am 24.01.1907 in Neubeckum geboren, einem Ortsteil der Stadt Beckum im heutigen Nordrhein-Westfalen. Am 26.04.1944 fiel er nach vier Jahren Kriegsdienst im Alter von 37 Jahren bei Sewastopol. Er war 8 Jahre verheiratet gewesen.

Josef Leifhelm wurde auf einem Friedhof bei Karan in der Nähe von Sewastopol in der Ukraine begraben.

Sterbebild von Josef Leifhelm
Rückseite des Sterbebildes von Josef Leifhelm

Die Männer des Zweiten Weltkrieges – Teil 1.302: Josef Johann Ries

Der Obergefreite Josef Johann Ries wurde am 16.05.1912 in Niederhadamar geboren, einem Ortsteil der hessischen Stadt Hadamar. Im Zweiten Weltkrieg diente er in einem Grenadier-Regiment. Am 25.11.1943 fiel er im Alter von 31 Jahren bei dem Dorf Perekop auf der Krim im heute russisch besetzten Teil der Ukraine.

Sewastopol – Gontscharnoje Block 9 Reihe 35 Grab 2480

Sterbebild von Josef Johann Ries
Rückseite des Sterbebildes von Josef Johann Ries

Der theoretische Weg von Josef Johann Ries von seinem Geburtsort über seinen Sterbeort zu seinem Grab:

Die Männer des Zweiten Weltkriegs – Teil 1.234: Josef Kalkes

Der Hüttenarbeiter Josef Kalkes wurde am 04.03.1920 in Saarwellingen geboren. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er in der 6. Kompanie des Infanterie-Regiments 105 als Gefreiter. Am 01.07.1942 fiel er im Alter von 22 Jahren bei Sewastopol, Punkt 36/33, auf der Insel Krim.

Man begrub Josef Kalkes auf einem Friedhof bei Georgiewski in der Ukraine.

Sterbebild von Josef Kalkes
Rückseite des Sterbebildes von Josef Kalkes

Die Männer des Zweiten Weltkriegs – Teil 1.209: Josef Bohn

Der Kaufmann Josef Bohn wurde am 24.11.1919 in Saarwellingen im Saarland geboren. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er in der 3. Kompanie des Infanterie-Regiments 124 als Gefreiter. Er wurde mit dem Eisernes Kreuz 1. und 2. Klasse, Infanterie-Sturmabzeichen, Verwundetenabzeichen ausgezeichnet. Am 17.06.1942 fiel er im Alter von 22 Jahren bei Sewastopol, nördlich Kadykowa.

Man begrub Josef Bohn auf dem Soldatenfriedhof Sewastopol – Gontscharnoje in der Ukraine.

Sterbebild von Josef Bohn
Rückseite des Sterbebildes von Josef Bohn

Die Männer des Zweiten Weltkriegs – Teil 750: Thomas Lackermeier

Der Gastwirtssohn Thomas Lackermeier wurde am 07.02.1909 in Edenland geboren, heute ein Ortsteil der bayerischen Gemeinde Weihmichl. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er als Gefreiter und fiel am 02.03.1944 im Alter von 35 Jahren bei Makensia auf der Krim. Man begrub ihn auf dem Soldatenfriedhof Sewastopol – Gontscharnoje als unbekannten Toten.

Sterbebild der Gebrüder Lackmeier
Rückseite des Sterbebildes der Gebrüder Lackermeier