Die Männer des Ersten Weltkriegs – Teil 86: Wendelin Krapf

Wendelin Krapf wurde 1888 als Sohn eines Schuhmachers in Sünzhausen geboren. Er diente im Ersten Weltkrieg als Infanterist im 13. Infanterie-Regiment und fiel am 20. September 1914, als gleich zu Beginn des Krieges bei Hattonville.

Seine Gebeine ruhen heute auf dem Soldatenfriedhof Thiaucourt-Regniéville in einem Massengrab.

 

Sterbebild_Wendelin_Krapf_v

Sterbebild_Wendelin_Krapf_h